Prinzipien der Zusammenarbeit

Das Netzwerk Umweltbildung ist ein Verbund von Umweltbildungseinrichtungen, freien Referenten und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie weiteren Akteuren der Umweltbildung. Durch barrierefreien Austausch von Kenntnissen, Erfahrungen untereinander sowie tatkräftige Unterstützung, gestalten die Teilnehmer*innen maßgeblich die Umweltbildung im Bezirk.

Das Netzwerk Umweltbildung hat sich Regeln und Richtlinien gesetzt, um eine gute Zusammenarbeit untereinander zu sichern. Sie sollen den Umwelt- und Naturschutz sowie die Qualität der Umweltbildung im Bezirk Marzahn-Hellersdorf fördern.

Für den Beitritt und die Mitarbeit im Netzwerk wurden Prinzipien vereinbart. Diese dienen der Qualität und Stabilität des Netzwerks.

I. Freiwilligkeit

Der Beitritt zum Netzwerk und die Mitarbeit sind freiwillig.

II. Gleichberechtigung

Alle Netzwerkpartner sind, unabhängig von der Größe der Einrichtung, die sie vertreten oder auch nur als Einzelperson, gleichberechtigt und haben bei Abstimmungen jeweils eine Stimme.

III. Aktivität

Netzwerkpartner sind aktiv mit Angeboten in der Umweltbildung tätig, bereiten sicher Angebote vor oder sind in der Organisation von Umweltbildung tätig. Form, Umfang und Vielfalt des Angebots spielt keine Rolle

IV. Demokratie

Entscheidungen, die das Netzwerk betreffen, werden mit einfacher Mehrheit in offener Abstimmung getroffen und im demokratischen Sinne von allen anerkannt und vertreten.

Probleme oder Konflikte werden offen und zügig angesprochen und Lösungen ergebnisorientiert vereinbart.

V. Vielfalt und Individualität

Das Netzwerk strebt ein breites Angebot in Form und Inhalt der Aktivitäten der Netzwerkpartner an, um eine breite und intensive Wirkung im Territorium zu erzielen.

Eine Einflussnahme auf Inhalt, Form oder Umfang der individuellen Aktivitäten der Netzwerkpartner erfolgt nicht. Gewünschte Beratung und Unterstützung untereinander sind selbstverständlich.

Alle Zielgruppen werden eingeschlossen und sind wichtig.

VI. Regionalität

Die Netzwerkpartner sind aktiv im Stadtbezirk tätig und richten ihre Angebote an die Bevölkerung von Marzahn-Hellersdorf.

Aktivitäten über die Bezirksgrenzen hinaus oder parallele Angebote in anderen Territorien sind wünschenswert.

Eine Mitwirkung von überregional tätigen Einrichtungen, die eine Außenstelle in Marzahn-Hellersdorf betreiben oder in anderer Form vor Ort aktiv sind, ist erwünscht. Deren Aktivitäten und Zuordnungen in anderen Bezirken oder Regionen werden damit in keiner Weise beeinflusst oder eingeschränkt.

VII. Geben und Nehmen

Die Netzwerkpartner engagieren sich im Netzwerk Umweltbildung nach ihren individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten. Jeder Partner bringt sein Fachwissen, seine Erfahrungen und seine ihm möglichen Kapazitäten ein.

Ein intensiver Austausch zwischen den Netzwerkpartnern ist erwünscht und wird angestrebt.

Das Netzwerk und seine Vertreter verpflichten sich, die kollektive Kraft gegenüber Einrichtungen, Behörden und Interessengruppen zum Wohl der Netzwerkpartner aktiv einzusetzen.

VIII. Gemeinsamkeit/Netzwerkidentität

Jeder Netzwerkpartner verpflichtet sich für die Interessen des Netzwerkes einzutreten und präsentiert es nach außen. Die Netzwerkpartner empfehlen sich gegenseitig. Gemeinsame Aktivitäten von Partnern sind wünschenswert.

Vereinte Auftritte (z.B. Umweltfest) und Projekte des Netzwerkes werden gezielt organisiert, um das Netzwerk und seine Angebote zu fördern. Diese Aktivitäten unterstützen die Partner entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten und Kapazitäten.

IX. Qualität

Die Netzwerkpartner verstehen sich als Dienstleister zur Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung im Stadtbezirk. Sie orientieren sich an den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Zielgruppen und verpflichten sich, ihre Maßnahmen in hoher Qualität, Aktualität sowie gemäß den rechtlichen Regelungen umzusetzen.

Diese Prinzipien sichern eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und nachhaltigen Erfolg in der Förderung der Umweltbildung des Bezirks Marzahn-Hellersdorf. Wenn Sie Interesse haben ebenfalls an unseren Sitzungen teilzunehmen, sind Sie herzlich eingeladen. Auf Anfrage sende ich Ihnen gerne eine Einladung zu unserem nächsten Treffen.

Eine Liste der Teilnehmer des Netzwerks Umweltbildung und zusätzlicher Akteure finden Sie unter Bildungsakteure Marzahn-Hellersdorf