Aktionen

In Marzahn-Hellersdorf gibt es immer wieder Aktionen und Projekte, die Natur-, Umwelt- und Klimabildung fördern. Hier finden Sie einige der Projekte, die im Moment aktiv sind und an denen Sie sich beteiligen können.

  • Schulgartenwettbewerb

    Wie schon in den vergangenen Jahren, gibt es auch im Jahr 2021 einen Wettbewerb für Schulgärten. Der Gartenwettbewerb wird von Nina Fuchs, „Schulgarten-Netzwerk Marzahn-Hellersdorf“ im Auftrag des Natur- und Umweltschutzamts Marzahn-Hellersdorf sowie von Tom Hennig, Koordinierungsstelle Umweltbildung in Marzahn-Hellersdorf organisiert. Schirmherrin ist Nadja Zivkovic, Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen Marzahn-Hellersdorf. Hier finden Sie Informationen darüber, wer sich bewerben kann, die Bewerbungsfristen und die ausgeschrieben Preise. Sie können hier ebenfalls die Bewerbungsunterlagen herunterladen, sobald diese verfügbar.

  • Obstbäume für Schulen in Marzahn-Hellersdorf

    Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf stellt in diesem Jahr Geld bereit, um Schulhöfe und Schulgärten mit hochstämmigen Obstbäumen zu bereichern. Die Bezirksstadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen, Frau Nadja Zivkovic, hat Naturschutz Berlin-Malchow damit beauftragt, dieses Projekt durchzuführen. Begleitet wird es vom Koordinator für Umweltbildung in Marzahn-Hellersdorf. Schulen in Marzahn-Hellersdorf können sich bis zum 30.04.2021 auf einen Obstbaum bewerben. Nach Sichtung der Bewerbungen treten wir in Kontakt mit den ausgewählten Schulen und suchen gemeinsam nach einem geeigneten Standort für die gewählte Sorte. Die ersten Pflanzungen werden voraussichtlich im Oktober bis November 2021 erfolgen. Die Pflege des Baums ist über zwei Jahre abgesichert. Während dieser Zeit werden die Verantwortlichen dazu qualifiziert selbst für den Baum zu sorgen und erhalten Unterstützung bei der Einbindung des Obstbaums in den Unterricht und Schulalltag durch einen Streuobstpädagogen und den Koordinator für Umweltbildung. Es können insgesamt 15 Bäume gepflanzt werden.